Erfurt: Zeuge löscht brennendes Auto mit Cola

Beherzt eingegriffen: Zeuge löscht brennendes Auto mit Cola

In Erfurt hat ein 33-jähriger Mann kurzentschlossen ein brennendes Auto mit Cola gelöscht. Ein 72-jähriger Autofahrer bemerkte, dass Rauch aus dem Motorraum seines Fahrzeuges kam, als der Zeuge eingriff.

Der 33-Jährige beobachtete am Montagmorgen das Geschehen und zögerte nicht lange. Mit dem Inhalt der Colaflasche aus seinem Einkaufsbeutel löschte er das entstehende Feuer.

Das Fahrzeug des 72-Jährigen musste später abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Die Schadenshöhe und die Ursache des Feuers waren zunächst unbekannt.

(ate/afp)