Container Alex besteht auf Vaterschaftstest: Elvers-Baby wird wahrscheinlich Junge

Container Alex besteht auf Vaterschaftstest : Elvers-Baby wird wahrscheinlich Junge

Hamburg (dpa). Der ehemalige „Big Brother“-Bewohner Alex Jolig (37), der erst kürzlich Jenny Elvers verlassen hat, will sich einem Vaterschaftstest unterziehen. „Vielleicht bin ich ja gar nicht der Vater des Kindes. Ich will einen Vaterschaftstest“, sagte er laut „Bild“-Zeitung (Samstagausgabe).

Die 27 Jahre alte Schauspielerin, die vermutlich im sechsten Monat schwanger ist, hat stets behauptet, nur Alex könne der Vater ihres Babys sein. Elvers vorheriger Partner, der Schauspieler Heiner Lauterbach (47), hatte sich erst im Juni von der Blondine getrennt.

Nach Informationen der „Bild am Sonntag“ („BamS“) bekommt Elvers einen Jungen. Alex und Jenny hätten sich über den Namen gestritten: Sie wollte Paul, er war für Jack - nun werde das Kind wohl Paul heißen, berichtete „BamS“.

Alex, Kneipenbesitzer in Bonn, hatte am Donnerstagabend im RTL- Boulevardmagazin „Exclusiv“ verraten, dass er sich von Jenny Elvers trenne, nicht aber von dem gemeinsamen Kind. Direkt danach flog er nach Florida.

Die 27-Jährige schilderte der „Bild“-Zeitung ihren Gefühlszustand: „Mir ging es noch nie so schlecht.“ Als sie von der Trennung erfuhr, habe sie geweint und sei verzweifelt gewesen. Jetzt müsse sie aber zuallererst an ihr Baby denken. Sie hat sich laut ihrem Management an einem unbekannten Ort verkrochen und werde auch auf die Moderation der RTL-II-Sendung „Big Brother - das Quiz“, für die sie am Montag, Dienstag und Mittwoch an der Reihe gewesen wäre, verzichten.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE