Olpe: Elf Schüler bei Vollbremsung absichtlich verletzt

Olpe : Elf Schüler bei Vollbremsung absichtlich verletzt

Durch eine gewollte Vollbremsung in einem Linienbus mit lärmenden Kindern sind in Olpe elf Schüler verletzt worden. Der 37 Jahre alte Busfahrer habe die jungen Passagiere mehrfach ermahnt, ruhig zu sein, berichtete die Polizei.

Weil die Kinder und Jugendlichen seiner Aufforderung nicht nachkamen, bremste er seinen Bus bis zum Stillstand ab. Dabei verloren mehrere Schulkinder den Halt und purzelten im Bus umher. Zehn Fahrgäste im Alter zwischen neun und 18 Jahren klagten über Prellungen und Kopfschmerzen; sie wurden ambulant im Krankenhaus behandelt. Gegen den Busfahrer wird wegen Körperverletzung ermittelt.

(dpa)