Diebe machen Beute im Pekinger Kaiserpalast

Diebe machen Beute im Pekinger Kaiserpalast

Peking (dapd). Sieben wertvolle Ausstellungsstücke sind in der Nacht aus dem Palastmuseum in der Verbotenen Stadt in Peking gestohlen worden. Wie die Diebe in den streng bewachten früheren Kaiserpalast eindringen konnten, war zunächst unklar.

Es war der erste Einbruch in der Verbotenen Stadt seit 20 Jahren. Wachmänner hatten einen Verdächtigen vom Tatort fliehen sehen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE