In den bayerischen Alpen: Zweithöchste Lawinen-Warnstufe ausgerufen

In den bayerischen Alpen: Zweithöchste Lawinen-Warnstufe ausgerufen

In den bayerischen Alpen muss auch am Dienstag und Mittwoch mit zahlreichen Abgängen von Schneelawinen gerechnet werden.

Vom Allgäu bis ins Werdenfelser Land sowie im Berchtesgadener Land unterhalb von 1800 Metern herrscht die zweithöchste Warnstufe, wie der Lawinenwarndienst Bayern am Dienstag in München mitteilte.

Oberhalb von 1800 Metern sowie im übrigen bayerischen Alpenraum sei die Gefahr erheblich, was der Risikostufe drei von fünf entspreche, hieß es.

Grund sei der leichte Temperaturanstieg nach den Schneefällen der vergangenen Tage. Erst ab Donnerstag wird mit einem deutlichen Rückgang der Lawinengefahr gerechnet.

(APD)
Mehr von RP ONLINE