Video

Zwei Tote bei Geisterfahrer-Unfall auf der A40

Wegen eines Unfalls nach einer Falschfahrt auf der Autobahn 40 zwischen Bochum und Essen müssen Autofahrer am Freitagvormittag mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Nach ersten Informationen war der Fahrer eines Range Rovers auf der falschen Richtungsfahrbahn Richtung Dortmund unterwegs. Gegen 5 Uhr kollidierte dieser mit zwei PKW. Die Autobahn sei am frühen Morgen in beide Richtungen voll gesperrt worden, sagte der Sprecher der Polizei. Wie lange die Sperrung andauert, sei noch unklar. Laut WDR-Stauradar bildete sich in Fahrtrichtung Essen bereits gegen 6.35 Uhr ein etwa sechs Kilometer langer Stau. Auch in Richtung Bochum staute sich der Verkehr demnach auf vier Kilometern.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort