Umfrage: Zwei Drittel glauben nicht an Leben nach dem Tod

Umfrage: Zwei Drittel glauben nicht an Leben nach dem Tod

Baierbrunn (RPO). Nur ein Drittel der Deutschen glaubt einer Umfrage zufolge an ein Leben nach dem Tod. Fast zwei Drittel (64,6 Prozent) sind demnach überzeugt, dass mit dem Tod eines Menschen sein Dasein endet.

Die christliche Vorstellung von der Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und einem ewigen Leben teilten lediglich 35,2 Prozent, wie aus einer am Montag veröffentlichten GfK-Umfrage für die "Apotheken Umschau" hervorgeht.

An Paradies und Hölle glauben 27 Prozent. 21,3 Prozent sagten, sie erwarteten eine Wiedergeburt in anderer Gestalt. Fast die Hälfte der Deutschen (49 Prozent) hoffen demnach, dass sie nach ihrem Tod verstorbene, ihnen nahestehende Menschen wiedersehen - obwohl einige dieser Befragten ebenfalls angaben, sie glaubten, dass mit dem Tod das Dasein ende. Mehrfachnennungen waren möglich. 63,2 Prozent erwarten, dass ihre Existenz durch den Tod zwar beendet ist, aber ein Teil von ihnen in ihren Nachkommen weiter lebt.

  • Umfrage aus 2017 : Zwei Drittel der Deutschen gehen trotz Krankheit arbeiten

Für die Erhebung befragte der Nürnberger Marktforscher GfK 1.917 Bundesbürger ab 14 Jahren.

(apd/sdr)