Würzburg: Mann rast mit Laster durch Innenstadt - vier Verletzte

Würzburg: Mann rast mit Laster durch Innenstadt - vier Verletzte

Ein vermutlich psychisch kranker Mann ist mit einem gestohlenen Kleinlaster durch die Innenstadt von Würzburg gerast und hat dabei vier Menschen verletzt.

Der 35-Jährige hatte am Mittwochvormittag den Lieferwagen einer Bäckerei entwendet und war - mit einem Angestellten im Laderaum - losgefahren, wie die Polizei mitteilte. Mit hoher Geschwindigkeit raste der Deutsche davon, rammte ein entgegenkommendes Auto und mehrere geparkte Wagen - ehe sich der Laster verkeilte.

Nachdem der Mann aus dem Fahrzeug gestiegen war, stieß er den Angaben zufolge einen Motorradfahrer von dessen Krad. Der 35-Jährige fügte sich laut Polizei selbst schwere Bissverletzungen an der Hand zu. Vier Passanten überwältigten den Mann - die Polizei nahm ihn fest.

  • Verfolgungsjagd in Mönchengladbach : Betrunkener rast mit Blaulicht durch die Innenstadt

Der Angestellte der Bäckerei, der Fahrer des entgegenkommenden Autos, der Motorradfahrer und einer der Passanten wurden den Angaben zufolge verletzt. Mindestens elf Fahrzeuge beschädigte der Mann auf seiner Fahrt. Er war laut Polizei bereits zuvor psychisch aufgefallen und wurde zur Beobachtung und Behandlung in eine Klinik eingewiesen.

Anmerkung der Redaktion: Normalerweise lassen wir Blaulicht-Meldungen nicht kommentieren. Dies hatten wir bei dieser Nachricht übersehen und nachträglich die Kommentierfunktion deaktiviert. Aus Transparenzgründen lassen wir die bisher veröffentlichten Kommentare in diesem Fall stehen.

(mro)