1. Panorama
  2. Deutschland

Wiesbaden: Vater tötet wohl erst Tochter und dann sich selbst

Brutales Verbrechen in Wiesbaden : Vater tötet wohl erst seine Tochter und dann sich selbst

Ein 51-Jähriger war mit seiner achtjährigen Tochter tot in einem Bach aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus. Die Mutter hatte die Polizei am Sonntag benachrichtigt, als ihre Tochter nicht nach Hause zurückkehrte.

Der Tod eines achtjährigen Mädchens und seines Vaters in Hessen scheint aufgeklärt. „Es ist davon auszugehen, dass der Vater erst die Tochter und dann sich selbst getötet hat“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westhessen am Dienstag. Der 51 Jahre alte Mann und seine acht Jahre alte Tochter waren am Montag tot in einem Bach bei Niederseelbach gefunden worden.

Das gerichtsmedizinische Gutachten habe ergeben, dass das Mädchen „durch stumpfe Gewalteinwirkung“ starb, wie der Sprecher sagte. Wie der 51-Jährige ums Leben kam, wollte die Polizei nicht bekanntgeben. Es handle sich aber um Verletzungen, die bei einem Suizid vorkämen.

Das Mädchen war seit Sonntagabend vermisst worden. Die Eltern lebten getrennt. Die Mutter hatte die Polizei am Sonntagabend verständigt, weil das Mädchen von einem Ausflug mit ihrem Vater nicht zurückgekehrt war. Als die Achtjährige am nächsten Morgen auch nicht in der Schule erschien, suchte die Polizei nach den beiden Vermissten. Dabei stießen Polizisten auf die Leichen.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222.

(cpas/dpa)