Wiesbaden: Schwerer Busunfall am Hauptbahnhof - ein Toter und 23 Verletzte

Ursache noch unklar : Ein Toter und 23 Verletzte nach schwerem Busunfall in Wiesbaden

Bei einem schweren Busunfall vor dem Hauptbahnhof in Wiesbaden ist ein 85-Jähriger ums Leben gekommen. 23 weitere Menschen wurden bei dem Unfall am Donnerstagnachmittag verletzt.

Der Busfahrer hatte aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Linienbus verloren. Er rammte drei Fahrzeuge, überfuhr einen Grünstreifen und stieß mit drei weiteren Autos zusammen. Fünf Fahrer wurden leicht, eine Fahrerin schwer verletzt. Im Anschluss prallte der Bus auf einen an einer Haltestelle stehenden Linienbus. Durch den Aufprall wurde der Fahrer des stehenden Busses schwer und neun Fahrgäste leicht verletzt.

Schließlich erfasste der Bus noch zwei an der Haltestelle wartende Passanten. Einer der beiden, ein 85-jähriger Wiesbadener, wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er später seinen Verletzungen erlag. Die zweite Passantin wurde nur leicht verletzt.

Die Sperrung des Unfallorts durch die Einsatzkräfte konnte nach Polizeiangaben erst nach zwölf Stunden gegen vier Uhr am Freitagmorgen aufgehoben werden. Ein Gutachter soll nun die Unfallursache ermitteln.

(lukra/AFP)
Mehr von RP ONLINE