Milliardenschaden in NRW Studie warnt vor Starkregen-Ereignissen in ganz Deutschland

Offenbach/Düsseldorf · Deutschland muss sich auf mehr extreme Wettersituationen wie Starkregen einstellen – und dabei kann jeder Ort betroffen sein. Besonders häufig werden kurze, aber sehr heftige Niederschläge sein. Schon jetzt gehen die Schäden in die Milliarden.

 Starkregen überrascht Passanten. (Archiv)

Starkregen überrascht Passanten. (Archiv)

Foto: dpa/Peter Steffen
Sommer 2019 in NRW: Hitzewellen, Unwetter, Tornado, Sonne und Brände
23 Bilder

Sommer 2019 in NRW: Von Hitze bis Unwetter

23 Bilder
Foto: dpa/Martin Gerten
  1. Stadt Münster (393 von 1000 Gebäuden betroffen)
  2. Stadt Herne (209,4 von 1000 Gebäuden betroffen)
  3. Stadt Passau (208,4 von 1000 Gebäuden betroffen)
  4. Steinfurt (201,4 von 1000 Gebäuden betroffen)
  5. Rottal-Inn (194,3 von 1000 Gebäuden betroffen)
  • Kreis Wesel (138,6 von 1000 Gebäuden betroffen; durchschnittlich 5.024 Euro Schaden)
  • Mönchengladbach (118,4 von 1000 Gebäuden betroffen; durchschnittlich 3.532 Euro Schaden)
  • Kreis Kleve (95,9 von 1000 Gebäuden betroffen; durchschnittlich 4.432 Euro Schaden)
  • Düsseldorf (94,6 von 1000 Gebäuden betroffen; durchschnittlich 5.544 Euro Schaden)
(csi/hebu/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort