Welthundetag 2023 Das sind die berühmtesten Hunde der Geschichte

Düsseldorf · Sie waren schon im All, glänzen in Film und Fernsehen oder gehören dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama. Zum Welthundetag 2023 stellen wir die bekanntesten Hunde der Welt vor.

Laika, Snoopy und Co.: Das sind die berühmtesten Hunde der Welt
10 Bilder

Das sind die berühmtesten Hunde der Welt

10 Bilder
Foto: dpa

Juri Gagarin war ein russischer Kosmonaut und wagte sich Im Jahre 1961 als erster Mensch überhaupt ins All. Doch schon vier Jahre zuvor wurde Hündin Laika als erstes Lebewesen vom Menschen in die Erdumlaufbahn befördert. Bei der sowjetischen Mission Sputnik 2 startete sie am 3. November 1957 in der Kapsel der Rakete und blieb für mehrere Stunden in der Schwerelosigkeit. Nach fünf bis sieben Stunden wurden keine Lebenszeichen mehr vermittelt und es wird vermutet, dass Laika einen Hitzetod starb. Heute gehört die Weltraumhündin zu den berühmtesten Hündinnen der Geschichte.

Dies trifft auch auf die beiden Corgis Muick und Sandy von Queen Elizabeth II. Sie gehörten zur Queen wie ihre bunten Outfits und die schicken Hüte und waren auch beim Staatsbegräbnis anwesend. Nach dem Ableben der britischen Monarchin im September 2022 kümmern sich nun Prinz Andrew (62) und seine Frau Sarah Ferguson (62) um die Tiere. Die Queen war eine große Tierfreundin und besaß noch zwei weitere Hunde: Candy, eine Kreuzung aus Corgi und Dackel sowie Cocker Spaniel Lissy.

Hunderassen: Die 15 beliebtesten Rassen in Deutschland
16 Bilder

Das sind die beliebtesten Hunderassen Deutschlands

16 Bilder
Foto: Pixabay / m_krohn

Ein weiterer Hund, der vor allem wegen seines Herrchens berühmt wurde, ist der portugiesische Wasserhund Bo des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama. Bo war ein Geschenk an die beiden Obama-Töchter Malia Ann und Natasha und wurde damit zum First Dog. Schon im Vorfeld seiner Wahl soll Obama vor seinen Töchtern angekündigt haben, einen Hund anzuschaffen, sollte er die Wahlen gewinnen. Von Bo wurden seitdem unzählige Kinderbücher und ihm nachempfundene Kuscheltiere verkauft. 2021 verstarb der Präsidentenhund an Krebs.

Zu den berühmtesten Hunden überhaupt gehört auch Langhaar-Collie-Dame Lassie, die vielen wahrscheinlich noch aus der gleichnamigen Fernsehserie bekannt ist. Die Figur wurde 1938 von Autor Eric Night ins Leben gerufen und bekam seitdem dutzende Filme, Serien und Bücher. Für das Kino-Debüt „Lassie Come Home“ (deutscher Titel: „Heimweh“) schlüpfte der Hund Pal erstmals in die Rolle der Lassie. Danach waren auch seine Nachkommen als Lassie zu sehen. Lassie bekam als einer von wenigen Hunden sogar einen Stern auf dem Walk of Fame in Los Angeles.

Der zweite Hund dem diese Ehre zuteil kam, ist Rin Tin Tin, einem Schäferhund, der mit 26 Filmen in den 20er-Jahren zum Star wurde. Zudem gab es die Fernsehserie „The Adventures of Rin Tin Tin“, die zwischen 1954 und 1959 gedreht und ausgestrahlt und mit einem neuen Schäferhund namens Golden Boy junior besetzt wurde. Der einfältige Wachhund Rantanplan aus den Lucky-Luke-Abenteuern verdankt seinen Namen Rin Tin Tin und kann als Gegenstück von diesem angesehen werden.

Aber es gibt noch weitere Vierbeiner, die weltbekannt wurden. Eine Auswahl der bekanntesten Hunde der Welt finden Sie in der Bildergalerie.

(joko)