1. Panorama
  2. Deutschland

Welt-Vegan-Tag 2018: Vegane Rezepte für Partys und mehr

Weltvegantag 2018 : Hilfe, ein veganer Mettigel!

Was ist nur mit diesen Veganern los? Erst essen sie kein Fleisch und keinen Honig. Dann machen sie sich selbst fleischfreie Würstchen. Zum Weltvegantag gibt es bei uns eine nicht ganz ernst gemeinte Übersicht, wie Veganer die Essenskultur mit Alternativen unterwandern.

Nahrungsmittelskandale, Klimawandel und Massentierhaltung - egal: Der Mettigel schmeckt trotzdem gut. Veganer überzeugt das aber einfach nicht. Stur basteln sie sich einfach selbst ihren eigenen Mettigel - ohne Fleisch! Das kann doch nicht wahr sein! Und schmecken schon gar nicht. Und komisch ist es auch.

Laut Vegetarierbund werden es immer mehr: 1,3 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen verzichten ganz auf tierische Produkte. Und da sind noch nicht mal die Vegetarier drunter, die ja wenigstens Milch trinken.

Wenn sich die Veganer jetzt selbst herzhafte Partysnacks aus Soja, Kidneybohnen, Algen oder Reiswaffeln basteln - dann funktionieren unsere dämlichen Salat- und Grünzeugwitze gar nicht mehr. Das wäre schlimm!

Und jetzt kommt die Krönung: Diese Spaßverderber haben auch noch einen eigenen Jahrestag. Den Weltvegantag. Seit 1994 wird der jährlich am 1. November zelebriert. Wir präsentieren zu diesem Anlass fleischfreie Alternativen, die zeigen, wie die gute deutsche Wurst-Kultur vegan infiltriert wird - vom Mettigel bis zum Speckpilz. Die Infostrecke gibt es hier.

(jeku/see)