Sorge vor Legionellen Warmwassertemperatur senken – darauf sollten Sie achten

Düsseldorf · Die Menschen in Deutschland sind aufgrund steigender Preise zum Energiesparen angehalten. So wird regelmäßig empfohlen, die Warmwassertemperatur herunterzuschrauben. Doch steigt damit das Legionellen-Risiko?

Wer die Warmwassertemperatur bei sich zuhause reduziert, sollte bestimmte Mindesttemperaturen einhalten - sonst könnten sich Legionellen im Wasser ausbreiten.

Wer die Warmwassertemperatur bei sich zuhause reduziert, sollte bestimmte Mindesttemperaturen einhalten - sonst könnten sich Legionellen im Wasser ausbreiten.

Foto: dpa/Lino Mirgeler

Viele Menschen in Deutschland sind besorgt, wie hoch ihre Gas- und Stromrechnung in diesem Jahr ausfallen wird und wie sie sie bezahlen sollen. Energie ist wegen des Ukraine-Krieges nicht nur knapp, sondern auch teuer geworden. Ein beliebter Tipp, um seine Energiekosten zu reduzieren, lautet: Warmwassertemperatur herunterregeln.

Strom sparen: Das sind die größten Stromfresser im Haushalt
11 Bilder

Das sind die 10 größten Stromfresser im Haushalt

11 Bilder
Foto: dpa-tmn/Zacharie Scheurer

Dabei ist jedoch Vorsicht geboten: Man sollte den Schritt mit Bedacht umsetzen, um zu vermeiden, dass Legionellen ins Wasser gelangen. Legionellen sind weit verbreitete Umweltbakterien, die in geringen Konzentrationen natürlicher Bestandteil des Grundwassers sind und somit auch im Trinkwasser vorkommen, erklärt das Umweltbundesamt. Das ist der Umweltbehörde zufolge erst mal unbedenklich, da Wasser kein steriles Produkt ist und Mikroorganismen in geringem Maße darin völlig natürlich auftauchen.

Bei der Speicherung und Verteilung von erwärmten Trinkwasser kann es allerdings passieren, dass die Legionellen sich vermehrt im Wasser ausbreiten. Ein günstiges Umfeld für die Vermehrung sind beispielsweise nicht-durchströmte Bereiche der Trinkwasser-Installation.

Aus diesem Grund sollte nicht unbedarft an der Warmwasseranlage geschraubt werden. Denn gelangen die Legionellen etwa beim Duschen oder über Luftbefeuchter als Aerosole in die Lunge, können diese sehr gefährlich werden und schwere, fiebrige Infekte oder Lungenentzündungen auslösen. Sogenannte Legionärskrankheiten enden in 10 bis 15 Prozent der Fälle sogar tödlich.

Energiekrise: Die lustigsten Reaktionen und Memes in den sozialen Medien
Infos

Die lustigsten Memes und Sprüche auf Twitter, Instagram und Co.

Infos
Foto: dpa/Fernando Gutierrez-Juarez

Deshalb empfehlen sowohl das Umweltamt als auch das RKI und die Verbraucherzentrale, die Wassertemperatur beim Kaltwasser bei unter 25 Grad zu belassen, da sich die Legionellen bei dieser Temperatur nur langsam vermehren. Beim Warmwasser werden Temperaturen von mindestens 55 Grad aufwärts empfohlen, da sich Legionellen ausschließlich bei Temperaturen zwischen 25 und 46 Grad gesundheitsgefährdend vermehren.

(hf)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort