1. Panorama
  2. Deutschland

Dokumente geklaut: Vermeintliche Mutter kassiert Unterhalt

Dokumente geklaut : Vermeintliche Mutter kassiert Unterhalt

Herne (rpo). Eine 20-jährige Hernerin hat mit einer angeblichen Mutterschaft das Sozialamt der Stadt um eine größere Summe gebracht. Wie die Polizei am Mittwoch bekannt gab, hatte die junge Frau Geburtsurkunde, Mutterpass und Vorsorgebücher einer Bekannten gestohlen und gefälscht. Die Dokumente legte sie dem Sozialamt vor, um Unterhalt für einen angeblich am 1. Oktober 2004 geborenen Jungen zu bekommen.

Die Sachbearbeiterin zweifelte die Angaben zunächst nicht an, da sie die 20-Jährige scheinbar schwanger und auch mit einem Kleinkind in der Stadt gesehen hatte. In ihrer Wohnung hatte die junge Frau sogar ein Kinderzimmer eingerichtet.

Auf die Spur der Frau kam das Herner Jugendkommissariat bei Ermittlungen wegen mehrerer anderer Betrugsdelikte. Der verursachte Schaden ist nach Polizeiangaben derzeit noch nicht zu beziffern. Der Aufenthaltsort der Frau, die sich noch in diesem Monat wegen Betrugsverdachts in einem anderen Fall vor Gericht verantworten muss, war zunächst nicht bekannt.

(afp)