Unfall mit fünf Toten in Nagold: Gericht verurteilt Müllfahrer zu Bewährungsstrafe

Unfall mit fünf Toten in Nagold: Gericht verurteilt Müllfahrer zu Bewährungsstrafe

Für das Gericht war es fahrlässige Tötung: Sieben Monate nach einem Unfall mit fünf Toten durch einen umgekippten Müllwagen ist der Fahrer des Wagens zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt worden.

Das Landgericht Tübingen sprach den 54-Jährigen am Montag der fahrlässigen Tötung schuldig. Der Müllwagen war im August 2017 in Nagold beim Auffahren auf eine Straße auf das Auto einer jungen Familie gekippt.

Alle fünf Insassen des Autos, darunter ein zweijähriges Mädchen und ein wenige Wochen alter Junge, kamen dabei ums Leben. Der Fahrer soll deutlich zu schnell gefahren sein. Das Landgericht entzog dem Mann mit dem Urteil auch seine Fahrerlaubnis. In den kommenden zwölf Monaten darf ihm demnach auch keine neue Erlaubnis erteilt werden.

(felt)