1. Panorama
  2. Deutschland

Streit um Vogelnest: Uhu-Küken verhindern Brückennutzung

Streit um Vogelnest : Uhu-Küken verhindern Brückennutzung

Der Streit um ein Nest mit Uhu-Küken auf einem Brückenpfeiler an der Oder geht in eine neue Runde. Die Behörden haben Draisinenfahrten auf der stillgelegten Bahnstrecke zwischen Neurüdnitz und dem polnischen Siekierki untersagt. "Ich habe Widerspruch gegen die untersagte Eröffnung eingelegt", sagte Axel Pötsch von dem Unternehmen Draisinenbahnen Berlin/Brandenburg am Samstag in Wriezen.

Das streng geschützte Uhu-Paar mit seinen zwei Küken hatte das Landesumweltamt veranlasst, den für den 1. Juni geplanten Start des Draisinenverkehrs auf der Brücke zu verschieben. Die Tiere würden vor dem Verkehr möglicherweise fliehen und dabei ins Wasser der Oder stürzen, hieß es zur Begründung. Erst im Juli sollen die Draisinen demnach auf die Schiene gehen - wenn die kleinen Uhus flügge sind.

Der Investor bleibt bei seiner Ankündigung, unter diesen Umständen erst im kommenden Jahr mit dem Verkehr für Touristen zu starten. Zuletzt war es in dem Streit auch darum gegangen, ob die Uhus auf deutschem oder auf polnischem Gebiet nisten. Artenschutzrechtlich sei das nicht entscheidend, sagte ein Sprecher des Landesamtes. Es gehe allein darum, wo die Störung herkomme.

(dpa)