U-Bahn-Treter in Berlin identifiziert, aber noch nicht gefasst

Angebliche Flucht ins Ausland : Haupttäter der U-Bahn-Attacke in Berlin identifiziert

Nach dem brutalen Fußtritt gegen eine 26-jährige Frau in einem Berliner U-Bahnhof haben Polizei und Staatsanwaltschaft den Hauptverdächtigen identifiziert. Der nun namentlich bekannte Mann konnte aber noch nicht gefasst werden.

"Der 'Treppenschubser' und mutmaßliche Haupttäter konnte identifiziert werden", erklärte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner. Weitere Einzelheiten zum Stand der Ermittlungen könnten jedoch nicht veröffentlicht werden.

Laut Medienberichten ist der Mann lediglich identifiziert, aber nicht gefasst. Demnach könnte er ins Ausland geflohen sein. Der Angreifer soll aus Bulgarien stammen. Zu Wochenbeginn hatten die Ermittler einen der drei Begleiter des Täters ausfindig gemacht und vernommen. Er wurde später wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Frau war durch den plötzlichen Fußtritt in ihren Rücken eine Treppe im U-Bahnhof Hermannstraße in Neukölln hinuntergestürzt. Die Tat ereignete sich bereits am 27. Oktober, sie wurde aber erst in der vergangenen Woche bekannt. Auf einem Film vom Tatort, den die Polizei veröffentlichte, sind vier junge Männer zu sehen. Die Bilder stammen aus einer Überwachungskamera.

(bur/dpa/afp)