Nach Festnahme wegen Drogen: Türkischer Popstar Tarkan wieder frei

Nach Festnahme wegen Drogen: Türkischer Popstar Tarkan wieder frei

Istanbul (RPO). Wenige Tage nach seiner Festnahme wegen Drogenbesitzes ist der türkische Popstar Tarkan Tevetoglu wieder auf freiem Fuß. Ein Gericht in Istanbul entschied sich am Montagabend gegen einen Haftbefehl für den Sänger.

Mit einem Prozess wegen Drogenmissbrauchs muss er dennoch rechnen. Tarkan war in der vergangenen Woche auf seinem Anwesen bei Istanbul mit Kokain festgenommen worden.

Im Verhör durch die Polizei und die Staatsanwaltschaft habe sich der 37-jährige reumütig gezeigt, berichteten Zeitungen und Fernsehsender. Er habe eingeräumt, seit sechs Jahren Drogen zu nehmen und sich bei den Türken für sein Verhalten entschuldigt. Er wolle sich in Behandlung begeben.

  • Fotos : Tarkan rockt die Philipshalle

Offenbar spielte bei der Festnahme ein Spürhund namens "Barbie" eine große Rolle. Die Zeitung "Hürriyet" meldete, "Barbie" habe im Dezember am Istanbuler Flughafen im Gepäck eines aus den Niederlanden kommenden Reisenden Rauschgift erschnüffelt. Die Polizei beschattete den Mann und kam so auf die Spur Tarkans. Der Popsänger bestritt aber, sich selbst als Dealer betätigt zu haben.

Tarkan ist international der bekannteste Popstar der Türkei. Der im rheinland-pfälzischen Alzey geborene Sänger war zuletzt Anfang des Jahres bei einem umjubelten Konzert aus Anlass des Istanbuler Jahres als Europäische Kulturhauptstadt aufgetreten. Nach Presseberichten war bisher auch ein Auftritt des Stars bei einer Feier der Istanbuler Polizei im April vorgesehen. Nun werde das Konzert vermutlich abgesagt.

(AFP/csr)