1. Panorama
  2. Deutschland

Eltern vorläufig festgenommen: Toter Säugling in Sachsen-Anhalt

Eltern vorläufig festgenommen : Toter Säugling in Sachsen-Anhalt

Ein Säugling aus Magdeburg (Sachsen-Anhalt) ist in der Nacht zum Samstag ums Leben gekommen. Die Eltern wurden vorläufig festgenommen und sollen zu den Hintergründen weiter befragt werden.

Das knapp zwei Monate alte Mädchen war zunächst mit schweren Verletzungen in der elterlichen Wohnung gefunden und in eine Klinik gebracht worden, sagte am Samstag ein Sprecher des Lagezentrums in Magdeburg und bestätigte damit einen MDR-Bericht. Nach erfolglosen Wiederbelebungsversuchen starb es wenig später im Krankenhaus.

Die Todesursache war zunächst nicht bekannt. Eine Obduktion soll demnach Klarheit bringen. Die 26-jährige Mutter und der 34-jährige Vater wurden nach Angaben des Sprechers "aufgrund widersprüchlicher Angaben" vorläufig festgenommen.

Das Ergebnis der Obduktion werde Grundlage für mögliche weitere Ermittlungen sein, weil davon auszugehen sei, dass es die "Version des einen oder anderen Elternteils" über die Ereignisse entkräften werde. Den Angaben zufolge soll im Lauf des Sonntags entschieden werden, ob die Eltern entlassen werden oder ob Haftantrag gestellt wird.

(dpa/AFP)