1. Panorama
  2. Deutschland

Emnid-Umfrage: Keine Zeit für die Liebe: Tote Hose in deutschen Managerbetten?

Emnid-Umfrage: Keine Zeit für die Liebe : Tote Hose in deutschen Managerbetten?

Bad Homburg (rpo). Eigentlich kein Wunder: Wenn man permanent im Büro schuftet, bleibt wenig Energie für die Liebe. Entsprechend häufig klagen Deutschlands Manager über Flaute im Bett.

Nach einer aktuellen Emnid-Studie geben 80 Prozent der befragten Manager an, dass durch den aufwändigen Job, die Gespräche mit der Partnerin zu kurz kommen. 60 Prozent der verheirateten Manager kennen Beschwerden ihrer Partnerin wie 'Du hast zu wenig Zeit für mich' oder 'Du hörst mir nicht zu'.

Wenn dann sexuelle Probleme, z.B.Erektionsstörungen auftreten, wird es schwierig, diese zu bewältigen, denn dafür braucht man neben Verständnis und gegenseitigem Vertrauen vor allem auch Zeit. Die Partnerschafts- initiative 'Zeit zu zweit' hat es sich daher zum Ziel gesetzt, betroffenen Paaren zu helfen und bietet ein umfangreiches Informations- und Serviceangebot.

Wenn zu wenig Zeit für die Liebe bleibt und der Stress im Job wächst, so spiegelt sich dies auch in der Partnerschaft wider. Sexuelle Probleme können die Folge sein. Und genau hier sehen die beiden Initiatoren dieses Tages den Informationsbedarf: "Was kann ich tun, wenn es mit der Sexualität mal nicht mehr so klappt?" Ein Besuch beim Urologen und neue Behandlungsmöglichkeiten können hier Abhilfe schaffen. Doch erektile Dysfunktion - so der Fachbegriff - ist immer noch ein Tabu und der Schritt zum Arzt fällt Vielen schwer. Daher sollte neben der medizinischen auch die psychologische Beratung ein wichtiger Bestandteil der Therapie sein, um Barrieren und Blockaden, die einer befriedigenden Sexualität im Wege stehen, lösen zu können.