1. Panorama
  2. Deutschland

Hamburg: Todesopfer und Verletzte bei Klinikbrand

Hamburg : Todesopfer und Verletzte bei Klinikbrand

Hamburg (RPO). In der Nacht hat die Notaufnahme einer Klinik in Hamburg-Wandsbek gebrannt. Ein Mensch starb, mindestens 16 Menschen wurden leicht verletzt. Nach dem ersten Einsatz gegen zwei Uhr am Morgen brach am Morgen ein zweites Mal Feuer aus.

Erste Angaben zu den Opfern der Brände unterscheiden sich. Die Nachrichtenagentur ddp spricht von 17 Verletzten, bei dem Todesopfer soll es sich um eine 74-jährige Frau handeln. Die Agentur AP hingegen nennt die Zahl von 16 Verletzten. Demnach wurde bei dem Feuer laut Feuerwehr ein männlicher Patient unbekannten Alters getötet.

Die beiden Feuer entstanden in der medizinischen Notaufnahme der Asklepios-Klinik im Stadtteil Wandsbek. Wenige Stunden nach dem ersten Einsatz kurz nach 02.00 Uhr wurde die Feuerwehr am Morgen kurz vor 08.00 Uhr erneut in das Krankenhaus gerufen, weil wieder starke Rauchentwicklung und offene Flammen aufgetreten waren.

Die Ursache für beide Brände war zunächst nicht bekannt. Die Polizei übernahm die Ermittlungen und schloss nach Angaben einer Sprecherin Brandstiftung nicht aus.

Die bei dem Feuer verletzten Patienten wurden überwiegend in der Asklepios-Klinik behandelt, einige wurden in andere Krankenhäuser ausgelagert.

(afp)