Thomas Gottschalk rockt die Bühne – und wie andere Stars auf der Wiesn feiern

„Marmor, Stein und Eisen bricht“ : Thomas Gottschalk rockt die Bühne – und wie andere Stars auf der Wiesn feiern

TV-Moderator Thomas Gottschalk (69) hat auf der Wiesn die Festzeltbühne gerockt. Er ist aber nicht der einzige, der sich direkt am ersten Tag die Ehre gab. Die Bilder der Promis.

Mit den Musikern des Marstall-Festzelts sang der Rockfan am Samstagabend die Lieder „Marmor, Stein und Eisen bricht“ von Drafi Deutscher und „Rockin' All Over the World“ von Status Quo. Gottschalk war mit seiner Lebensgefährtin Karina Mroß aufs Oktoberfest gekommen. Während sie standesgemäß ein Dirndl trug - blau mit rosafarbener Schürze - erschien der Entertainer im weißen T-Shirt mit Hosenträger-Aufdruck und Hofbräuhaus-Werbung - obwohl ausgerechnet dieses Bier nicht im Marstall-Zelt ausgeschenkt wird.

Auch Fernsehmoderator Kai Pflaume (52) will es auf dem Oktoberfest wissen: „Ich habe drei Monate keinen Alkohol getrunken“, sagte er zum Wiesn-Start im Bayerischen Fernsehen. „Also das heißt: Die erste Maß - mal gucken wie sie wirkt.“ Pflaume, der am Vorabend noch die Verleihung des Publikumspreises Goldene Henne in Leipzig moderiert und nach eigenen Worten deshalb eine kurze Nacht hinter sich hatte, sagte, er fühle sich fit fürs Feiern. Er sei übrigens mit 23, 24 Jahren das erste Mal auf der Wiesn gewesen. „Das war damals wirklich eine andere Welt für mich. Mittlerweile habe ich mich ja sehr dran gewöhnt.“

Das Oktoberfest hat gerade begonnen, da wird schon spekuliert: Welcher Song könnte der Wiesnhit 2019 werden? Im vergangenen Jahr hatte sich schon früh „Cordula Grün“ des Wiener Musikers Josh an die Spitze der Hits gesetzt - und am Ende das Rennen gemacht. „Ich kann mir vorstellen, dass "Cordula Grün" wieder ganz weit vorne liegen wird“, sagte der Moderator und Sänger Florian Silbereisen beim Wiesn-Anstich im Schottenhamel-Zelt.

Zuvor war der Song „Hulapalu“ von Andreas Gabalier zum Wiesnhit gekürt worden - ebenfalls zwei Jahre hintereinander.

Der meistgespielte Hit war laut der Verwertungsgesellschaft Gema allerdings zumindest 2016 und 2017 „Ein Prosit der Gemütlichkeit“. Das Trinklied lag rein zahlenmäßig auf Platz eins. Bei dem obligatorischen „Oans, zwoa - gsuffa!“ heben die Gäste die Maßkrüge - ob das den Umsatz hebt, ist umstritten.

Wie die Promis sonst auf der Wiesn feiern, sehen Sie in unserer Bilderstrecke.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So feiern die Promis auf dem Oktoberfest 2019

(lukra/dpa)
Mehr von RP ONLINE