1. Panorama
  2. Deutschland

Krefelder Schwerverbrecher: Thomas Feldhofer geht in Revision

Krefelder Schwerverbrecher : Thomas Feldhofer geht in Revision

Im Oktober wurde der Schwerverbrecher Thomas Feldhofer aus Krefeld zu 14 Jahren Haft verurteilt. Er hatte mehrere Geschäfte und Banken in ganz Deutschland überfallen und einen Linienbus entführt. Nun legt er Revision gegen das Urteil ein.

Monatelang spielte Thomas Feldhofer mit der Polizei Katz und Maus. Er überfiel Tankstellen, Banken und Geschäfte und entführte einen Linienbus. In Krefeld durchbrach er eine Polizeisperre. Im Februar wurde Thomas Feldhofer nach einer Verfolgungsjagd in Norddeutschland verhaftet.

Im Oktober verurteilte ihn das Landgericht Frankfurt zu 14 Jahren Haft. Thomas Feldhofer legt nun Revision gegen das Urteil ein. Mit einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe könne in rund sechs Monaten gerechnet werden, hieß es am Montag beim Landgericht. Über die Gründe wurde vorerst nichts bekannt.

Der 47-jährige Serienverbrecher war wegen 18 Taten verurteilt worden, nachdem er alles gestanden hatte. Das Gericht sprach ihn unter anderem des schweren Raubes und der schweren räuberischen Erpressung schuldig. Nach der Urteilsverkündung hatte sich sein Verteidiger noch zufrieden mit der Entscheidung gezeigt.

(lnw)