Technische Universität Braunschweig: Studenten lernen jetzt im Zirkus

Manege statt Audimax : Studenten müssen jetzt im Zirkus büffeln

Bis zu 800 Studenten werden in Niedersachsen für die nächste Zeit nicht im Hörsaal, sondern in einem Zirkuszelt lernen. Die Generalprobe habe bereits tadellos funktioniert, sagte eine Uni-Sprecherin.

Sanierungsarbeiten am Hörsaalgebäude zwingen Studierende der Technischen Universität Braunschweig zum Umzug in ein Zirkuszelt. Die Vorbereitungen seien abgeschlossen, die Generalprobe bei einer Abendveranstaltung habe tadellos geklappt, sagte eine Sprecherin der Uni.

Als Ersatz für das Audimax steht auf einer Rasenfläche das beheizbare und beleuchtete Zelt für rund 800 Studierende parat.

Mit der Sanierung im Audimax sollen brandschutztechnische Anforderungen umgesetzt und die Barrierefreiheit verbessert werden. Einen Großteil der Kosten in Höhe von 6,7 Millionen Euro trägt die Uni nach eigenen Angaben selbst. 900.000 Euro steuert das Wissenschaftsministerium in Hannover bei.

(cpas/dpa)
Mehr von RP ONLINE