Stefanie Giesinger macht Hatern Ansage auf Instagram

„Verpisst euch“ : Stefanie Giesinger macht Instagram-Hatern klare Ansage

2014 wurde sie von Heidi Klum zu „Germany’s Next Topmodel“ gekührt. Trotz Modelmaßen haben Nutzer auf Instagram, Facebook und Co. etwas an ihrem Körper auszusetzen. Für solche Menschen hatte Giesinger nun eine klare Message: „Verpisst euch!“

Ja, sie ist Model. Ja, sie zeigt sich im Bikini in den sozialen Medien. Muss sie sich deshalb fieses Bodyshaming gefallen lassen? Nein! Stefanie Giesinger hat ihrem Ärger auf Instagram freien Lauf gelassen. Denn dort bekomme sie immer wieder zu hören, dass ihre Brüste zu klein wären. In ihrer Story forderte sie deshalb ihre Hater dazu auf: „Verpisst euch!“

Menschen würden ihr auf Instagram zu Brustimplantaten raten, schreibt die 22-Jährige in ihrer Story. „Ich kann nicht glauben, wie viele Kommentare und Nachrichten ich erhalte, in denen es heißt, meine Brüste seien zu klein“, schreibt sie weiter. Und dabei möge sie ihre Brüste an ihrem Körper am meisten.

Giesinger fragt sich, was mit der Gesellschaft nicht stimmt. Sie macht deutlich: „Das ist mein Körper. Meine Seele lebt, liebt und kämpft in diesem Körper. Und ich liebe meinen Körper. Also verpisst euch.“

Die Kaiserlauternerin gewann 2014 die Castingshow „Germany’s Next Topmodel“. Auf ihrem Instagram-Account zeigt sie viele Schnappschüsse von Fotoshootings, aber auch private Aufnahmen mit ihrem Freund. Über drei Millionen Menschen folgen dort ihren Beiträgen.

(jms)
Mehr von RP ONLINE