SS-Verbrecher Johann Breyer: Deutschland will Auslieferung

KZ-Wachmann Johann Breyer : Deutschland beantragt Auslieferung von SS-Verbrecher

Die Bundesrepublik hat einem US-Gericht zufolge die Auslieferung des mutmaßlichen KZ-Wachmanns Johann Breyer beantragt. Der ehemalige KZ-Aufseher sei bereits am Dienstag in den USA festgenommen worden.

Der heute 89-Jährige werde im Zusammenhang mit der Ermordung von Hunderttausenden Juden in Auschwitz und Buchenwald gesucht, erklärte Richter Timothy Rice vom Bundesbezirksgericht in Philadelphia am Mittwoch. Der in der Tschechoslowakei geborene Breyer sei am Dienstag festgenommen worden. Rice ordnete eine Untersuchungshaft ohne Kaution an, bis über den Antrag entschieden ist.

Breyer wanderte 1952 in die USA aus. Medienberichten zufolge sind neue Hinweise aufgetaucht, die unter anderem zeigen sollen, dass er auch in Birkenau Dienst tat. Breyer hat erklärt, er sei zum Eintritt in die Waffen-SS gezwungen worden und nicht an den Morden beteiligt gewesen.
Das Bundesjustizministerium war am Abend für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

(REU)
Mehr von RP ONLINE