1. Panorama
  2. Deutschland

Wetterkapriolen: So kalt war es Ostern noch nie

Wetterkapriolen : So kalt war es Ostern noch nie

Frankfurt/Main (RPO). Das Wetter zum diesjährige Osterfest war außergewöhnlich kalt. Viele Orte in Deutschland verzeichneten Rekordtemperaturen. Besserung ist vorerst nicht in Sicht. Auch am Dienstag soll es wieder schneien.

In Thüringen wurden gleich mehrere Temperaturrekorde gebrochen, teilte der Deutsche Wetterdienst am Montag mit. In Meiningen fielen die Thermometer auf minus 8,3 Grad in der Nacht zum Montag, in Neuhaus am Rennweg waren es sogar minus 9,4 Grad. Bitterkalt war es auch im Harz und im Schwarzwald: In Schierke registrierten die Meteorologen minus 14,3 und in Villingen-Schwenningen minus 13,9 Grad.

Auch die Höchsttemperaturen am Ostersonntag waren nach Einschätzung der Experten rekordverdächtig niedrig. An vielen Stationen gab es Eistage mit Höchstwerten unter null Grad. Im Harz waren Maxima unter minus 4 Grad die Regel. In Michelstadt-Vielbrunn im Odenwald wurde mit minus 1,7 Grad der niedrigste Höchstwert für seit Messbeginn gemeldet. "Die Reihe der rekordverdächtigen Temperaturwerte Ostern 2008 ließe sich noch weiter fortsetzen", sagte der Meteorologe Christoph Hartmann.

Fortsetzung

Das winterliche Wetter setzt sich auch nach Ostern fort. Der Deutsche Wetterdienst rechnet am Dienstag mit neuem Schneefall. Erst Mitte der Woche könne sich im Süden Deutschlands mildere Luft durchsetzen, teilten die Meteorologen am Ostersonntag mit.

Am Montag ist es im Osten und Südosten zunächst heiter bis wolkig und meist niederschlagsfrei. Vor allem im Westen und Nordwesten rechneten die Wetterexperten mit Neuschnee. Im Regierungsbezirk Düsseldorf gab es auf vielen Straßen Glatteis. Schneefall bedeckte am Morgen weite Teile der Region mit einer weißen Decke. Die Temperaturen bewegten sich zwischen minus eins ein und fünf Grad.

In der Nacht zum Dienstag soll es vor allem nach Westen hin zeitweise zu Schneeschauern kommen, die Temperaturen sinken auf bis zu minus sechs, am Alpenrand auf bis zu minus acht Grad.

In der Nacht zum Mittwoch geht es mit den Schneeschauern weiter. Nur im Nordosten lockern die Wolken zeitweise auf. Die Temperaturen liegen wie in der Vornacht zwischen null und bis zu minus acht Grad am Alpenrand.

Am Mittwoch ziehen viele Wolken über Deutschland hinweg, die teils Schnee teils Regen bringen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen null und immerhin acht Grad.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Winter sorgt für Chaos zu Ostern - ein Überblick

(ap)