Von den Alpen bis zur Nordsee: Schweizer schwimmt durch den Rhein

Von den Alpen bis zur Nordsee : Schweizer schwimmt durch den Rhein

Topfit und starke Willenskraft: Der Schweizer Extremsportler Ernst Bromeis will als erster Mensch durch den gesamten Rhein schwimmen. Von der Quelle bis zur Mündung sind das immerhin 1233 Kilometer.

Als erster Mensch will der Schweizer Extremsportler und "Wasserbotschafter" Ernst Bromeis den gesamten Rhein von der Quelle bis zur Mündung durchschwimmen. "Ich werde einen Monat lang tagtäglich in diesem großartigen Fluss leben", kündigte der 43-Jährige vor dem Start an diesem Mittwoch (2. Mai) an.

"Wasser ist verletzlich, ja zerstörbar, und doch unverzichtbarer Quell unseres Lebens", sagte Bromeis im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. "Wir müssen es schützen, darauf will ich aufmerksam machen." Täglich werde er in seinem Internet-Blog von den Schwimm-Etappen über insgesamt 1233 Kilometer berichten.

"Das blaue Wunder — Rhein 2012" nennt Bromeis sein Projekt. Vor Vier Jahren trat er erstmals als Schweizer Wasserbotschafter auf. Mit seiner Aktion "Das blaue Wunder" schwamm er 2008 durch 200 Seen seines Heimatkantons Graubünden.

Die Aktion beginnt Mittwochmorgen zunächst noch auf Skiern im Quellgebiet. Die erste Schwimm-Etappe führt den Extremsportler zur Ortschaft Disentis. Zu den deutschen Etappenzielen gehören unter anderem Bad Säckingen, Breisach, Maximiliansau bei Karlsruhe, Ludwigshafen, Köln und Düsseldorf.

(dpa)