Schnee satt in den Alpen: Schnee-Chaos in Süddeutschland

Schnee satt in den Alpen : Schnee-Chaos in Süddeutschland

Frankfurt/Main (RPO). Ein Schnee-Orkan hat heute in Süddeutschland und der Schweiz getobt. Viele Autofahrer wurden von den Schneemassen überrascht. Mit dem Wintereinbruch rechneten viele erst in der kommenden Woche.

Die ersten Schneefälle in den Höhenlagen der Mittelgebirge sei "sicher nur eine Vorhut der weißen Pracht" gewesen, verlautete der Wetterbericht am Freitagmorgen. Aber das es so schnell ging, damit hatten auch die Meteorologen nicht gerechnet. Bereits am Mittag waren die viele Straßen zugeschneit.

In der Schweiz wurde die höchste Windgeschwindigkeit mit 145 Kilometern pro Stunde auf dem Chasseral gemessen. Schnee fiel auch hier: Für die Zugspitze meldete der Lawinenwarndienst Bayern eine Schneehöhe von 94 Zentimeter - seit Donnerstag fielen demnach 27 Zentimeter Schnee.

Die spiegelglatte Fahrbahn muss viele Autofahrer überrascht haben, die Polizei musste sich um mehrere Unfälle kümmern. Nach Polizeiangaben kam es bis zum Nachmittag zu mehreren Kleinunfällen mit geringen Sachschäden. Am Fuß der Zugspitze verunglückte ein Bus mit chinesischen Touristen, der laut Polizei auf Sommerreifen von der Straße abkam und in einen Graben stürzte. Sieben Menschen wurden leicht verletzt.