Niederzimmerns lustige Verkaufsaktion: Schlaglöcher werden knapp

Niederzimmerns lustige Verkaufsaktion: Schlaglöcher werden knapp

Niederzimmern (RPO). Christoph Schmidt-Rose, Bürgermeister im Örtchen Niederzimmern in Thüringen, befürchtet, dass die Schlaglöcher in seiner Gemeinde bald knapp werden könnten: Rund eine Woche nach dem Start ihrer schlagzeilenträchtigen Aktion verkaufte die Gemeinde bis zum Mittwoch bereits 111 Schlaglöcher für jeweils 50 Euro, wie am Freitag auf der Webseite www.niederzimmern.de zu lesen war.

Schmidt-Rose sagte MDR 1 Radio Thüringen, er wisse nicht, wie viele Löcher es in der Gemeinde überhaupt gebe. Sie seien weder gezählt noch kartiert. Ohnehin würde niemand rechtlich ein Schlagloch erwerben. Es sei einfach eine "lustige Idee". Zu den "Käufern" gehört demnach auch Thüringens Innenminister Peter Huber (CDU). Niederzimmern hatte die Aktion "Teer muss her" vergangene Woche gestartet, um seine maroden Straßen zu sanieren. Interessenten können die Internetseite www.niederzimmern.de anklicken und dort ein Schlagloch kaufen.

(afp/nbe)