Schießerei in Rendsburg: Der mutmaßliche Täter ist Steuerberater

Schießerei im Finanzamt Rendsburg : Der mutmaßliche Täter ist Steuerberater

Der mutmaßliche Schütze von Rendsburg, der im dortigen Finanzamt einen Mitarbeiter erschossen hat, ist Steuerberater. Der Mann sei Mitte 50 und stamme aus einem Nachbarort der Stadt in Schleswig-Holstein, bestätigte ein Polizeisprecher entsprechende Medienberichte. Das 58-jährige Opfer starb im Krankenhaus an seinen Verletzungen.

Laut Medienberichten soll es am Montag im Finanzamt in Rendsburg lautstarken Streit im Dienstzimmer gegeben haben, bevor die tödlichen Schüsse auf den Beamten fielen. Über die Tatwaffe und das Motiv machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Der mutmaßliche Täter ist in Polizeigewahrsam. Die Staatsanwaltschaft Kiel will das Obduktionsergebnis abwarten und am Dienstag Haftbefehl beantragen. "Wir gehen nach derzeitigem Stand von einem Mord aus", sagte Staatsanwalt Axel Bieler.

(dpa)