Rostock: Fremdenfeindliche Parolen vor jüdischer Gemeinde

Rostock : Fremdenfeindliche Parolen vor jüdischer Gemeinde

Vor der jüdischen Gemeinde in Rostock sollen drei Männer fremdenfeindliche Parolen skandiert haben. Die erheblich alkoholisierten Verdächtigen im Alter von 26, 34 und 47 Jahren wurden gefasst, nachdem Anwohner die Polizei informiert hatten, wie das Polizeipräsidium Rostock am Donnerstag mitteilte.

Gegen die Männer wird nun wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt. Zwei der drei Männer konnten nach Entnahme einer Blutprobe die Polizeidienststelle wieder verlassen, der dritte Verdächtige wurde vorläufig festgenommen.

(AFP)