Rheinland-Pfalz: Wildschwein verursacht gleich drei Unfälle

Mehrere Verletzte: Wildschwein verursacht gleich drei Unfälle

Ein einzelnes Wildschwein hat bei Insheim in Rheinland-Pfalz gleich drei Autounfälle verursacht. Dabei wurden zwei Menschen lebensgefährlich, zwei weitere leicht verletzt.

Zunächst erfasste ein Auto in der Nacht zu Sonntag das Tier auf der A65 (Landkreis Südliche Weinstraße), wie die Polizei mitteilte. Wenig später kollidierte beim Überholen ein weiteres Auto mit dem inzwischen verendeten Wildschwein und wurde dadurch seitlich beschädigt.

Kurz darauf kam es zum schwersten der drei Unfälle: Ein 22-jähriger Autofahrer sah den Kadaver zu spät, riss das Lenkrad nach rechts, kam dadurch von der Fahrbahn ab und fuhr in die Böschung, wo sich das Auto überschlug. Der Fahrer und eine 21-Jährige, die auf dem Beifahrersitz saß, wurden dabei leicht verletzt.

  • Kreis Düren : Autofahrer verursacht Totalschaden beim Schafegucken

Die beiden hinteren Beifahrer im Alter von 19 und 24 Jahren kamen mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Die A65 musste während der Bergungs- und Aufräumarbeiten bis 4:45 Uhr gesperrt werden.

(dpa)