Schwanewede: Rentner rammt fünf Autos und ein Haus

Schwanewede: Rentner rammt fünf Autos und ein Haus

Schwanewede (RPO). Sechs beschädigte Autos und ein einsturzgefährdetes Haus - das ist die Bilanz eines Einparkversuchs, der einem Rentner im niedersächsischen Schwanewede am Montag gründlich misslungen ist. Der 79-Jährige wollte nach Polizeiangaben am Nachmittag auf dem Parkplatz eines Ärztehauses parken und verlor beim Rangieren die Kontrolle über sein Auto.

Zunächst verwechselte er beim Vorwärtsfahren Gas- und Bremspedal und schob zwei geparkte Fahrzeuge ineinander. Vor Schreck verwechselte er erneut Gas und Bremse, und touchierte beim Rückwärtsfahren drei weitere Fahrzeuge. Schließlich landete der Mann mit seinem Fahrzeug in der Hausecke des Ärztehauses.

"Die Hauswand wurde bei dem Aufprall so sehr beschädigt, dass das Haus von der Polizei evakuiert werden musste", teilte die Polizei mit. Ein Statiker des Bauamtes ordnete den Angaben zufolge an, dass zumindest der vordere Teil des Hauses bis auf weiteres nicht mehr betreten werden dürfe. Die Feuerwehr stützte die Hausecke ab.

"Eine erste Bilanz der Polizei zum Parkplatzunfall ergibt sechs beschädigte Fahrzeuge mit noch nicht zu beziffernden Blechschäden und eine beschädigte Hausecke mit ca. 30.000 Euro Schaden", erklärte die Polizei. Verletzt wurde niemand.

(apd/felt)