1. Panorama
  2. Deutschland

Wetterwechsel: Sonne verabschiedet sich: Regen und Wind zum Aschermittwoch

Wetterwechsel: Sonne verabschiedet sich : Regen und Wind zum Aschermittwoch

Offenbach (RPO). Mit dem Ende des Karnevals hört auch das schöne Wetter auf. Die Tiefs Volker und Wilfried bringen Regen und Wind, wie der Deutsche Wetterdienst am Dienstag in Offenbach mitteilte. Am Mittwoch kommt es vereinzelt zu stürmischen Böen, am Donnerstag kann der Sturm an der Küste bis zu 90 Stundenkilometer erreichen. Am Oberrhein wird es mit über 14 Grad am wärmsten, im Norden bleibt es eher kühl.

Am Mittwoch ist es im Süden und Südosten teils wolkig, teils heiter. Ansonsten werden die Wolken dichter. Die Höchsttemperatur erreicht Werte zwischen 8 und 14 Grad, am Oberrhein auch darüber. An der Küste sind nur 6 bis 10 Grad zu erwarten. In der Nordhälfte kommt es zu starken, an der See und auf den Bergen auch zu stürmischen Böen.

In der Nacht zum Donnerstag regnet es zeitweise im Süden. In der Nordhälfte lässt der Regen vorübergehend nach, bevor er zum Morgen an der Nordsee wieder einsetzt. Am Alpenrand und in den östlichen Mittelgebirgen tritt gebietsweise leichter Frost auf. Ansonsten geht die Temperatur auf 6 bis 1 Grad zurück. Der Wind weht in Küstennähe und auf den Bergen zeitweise stark bis stürmisch aus West bis Südwest.

Am Donnerstag halten sich anfangs am Alpenrand noch dichte Wolken, die später auflockern. Im Norden ist es überwiegend stark bewölkt und es regnet. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 Grad im Nordosten und 13 Grad im Südwesten. Der Wind weht an der See frisch mit starken bis stürmischen Böen aus Südwest. In Küstennähe und in hohen Lagen des Berglandes sind Sturmböen möglich.

Am Freitag ist es im Süden vielfach heiter und trocken. In der Mitte regnet es zeitweise. Im Norden kommt es zu Regenschauern, teils auch mit Schnee. Dabei weht im Norden lebhafter Wind mit starken bis stürmischen Böen, an der See sind Sturmböen möglich. Im Norden werden Höchstwerte zwischen 6 und 10 Grad erreicht, sonst meist 9 bis 13, im Südwesten auch 14 Grad.

(DDP/felt)