Wetter: Regen und Gewitter vermiesen Start in den Mai

Wetter : Regen und Gewitter vermiesen Start in den Mai

Der Wonnemonat Mai beginnt in diesem Jahr regnerisch. Während es am Mittwoch im Norden und Osten trocken bleiben soll, breiten sich am Donnerstag Schauer und Gewitter aus.

Vor allem im Süden müssten sich die Menschen am 1. Mai auf Regen und Gewitter bei 13 bis 21 Grad einstellen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag in Offenbach mit. Nur im hohen Norden soll es am Feiertag Sonne geben - dafür aber auch kühler werden.

Die Temperaturen erreichen an der Ostseeküste nur etwa 14 Grad. Grund dafür ist laut DWD eine Kaltfront, die bis zum Freitag in den Süden Deutschlands wandert. Deshalb sei dann nur noch mit elf bis 18 Grad zu rechnen.

Zum Wochenende hin erwarten die Meteorologen wieder mehr Sonne, allerdings auch Bodenfrost wegen des klaren Himmels im Norden und der Mitte Deutschlands. Im Süden sollen am Freitag wieder Wolken aufziehen, und es kann Regen geben.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE