KC Rebell blamiert NRW-Justiz: Rapper-Video aus Gericht empört Landtag

KC Rebell blamiert NRW-Justiz : Rapper-Video aus Gericht empört Landtag

Das im Wuppertaler Landgericht gedrehte Musikvideo des Rappers KC Rebell hat nun auch im Rechtsausschuss des Landtags für Empörung gesorgt.

Der Rapper KC Rebell hatte mit einer Drehgenehmigung des Gerichtspräsidenten das Video "Anhörung" produziert, das Justiz und Richter massiv angreift. Der Dreh in einem Gerichtssaal hätte nicht unterstützt werden sollen und habe mit künstlerischer Freiheit nichts zu tun, sagte NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) am Mittwoch.

Dem Gerichtspräsidenten sei der Inhalt des Videos allerdings auch nicht bekannt gewesen, als er die Drehgenehmigung erteilt habe. Anlass für Argwohn habe es nicht gegeben.

Grundsätzlich würden Filmaufnahmen in Justizgebäuden unterstützt. In Zweifelsfällen solle künftig aber notfalls das gesamte Drehbuch geprüft werden. Die im Video im Gerichtssaal gezeigten Waffen seien Attrappen gewesen — dessen habe sich ein Justizmitarbeiter vergewissert.

(lnw/das)
Mehr von RP ONLINE