Rheinland-Pfalz Hauptbahnhof Worms nach Zug-Kollision wieder freigegeben

Worms · Nach der Kollision zweier Züge in Worms war die wichtige Bahnstrecke zum Frankfurter Flughafen gesperrt. Derzeit wird die Ursache des Zusammenstoßes von Regionalbahn und ICE ermittelt.

Derzeit wird ermittelt, wie es zu der Kollision von Regionalbahn und ICE in Worms kommen konnte.

Derzeit wird ermittelt, wie es zu der Kollision von Regionalbahn und ICE in Worms kommen konnte.

Foto: dpa/---

Im Wormser Bahnhof sowie auf der Bahnstrecke zwischen Worms und dem Flughafen Frankfurt soll der Verkehr am Bahnhof am heutigen Mittwoch wieder planmäßig laufen. Nach einem Rangierunfall waren der Bahnhof und ein Teil der Strecke nach Frankfurt am Dienstag vorübergehend gesperrt worden.
Vier Menschen mussten nach dem seitlichen Zusammenstoß eines Regionalzugs mit einem ICE beim Rangieren am Hauptbahnhof in Worms (Rheinhessen) medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Die Lokführerin erlitt bei dem Unfall einen Schock, eine Zugbegleiterin und zwei Fahrgäste erlitten leichte Verletzungen.

Einer der 13 Waggons des ICE 614 von München nach Hamburg war aufgrund der Kollision entgleist. In dem Regionalzug befand sich nur die Lokführerin, der ICE war mit 520 Menschen besetzt. Die Fahrgäste wurden der Bahn zufolge mit Bussen nach Frankfurt gebracht. Die Ursache für den Unfall und die Schadenshöhe sind noch unklar. Mit den Untersuchungen sind Bahnunfallermittler der Bundespolizei sowie des Eisenbahnbundesamtes beschäftigt.

(juju/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort