Prien am Chiemsee: Mann will bei Streit helfen und wird niedergeschossen

Lautstarker Streit mit Ex-Freundin : Mann will helfen und wird niedergeschossen

In Bayern hat sich ein 38-Jähriger auf offener Straße eine gewalttätige Auseinandersetzung mit seiner Ex-Freundin geliefert und sie mit einer Pistole bedroht. Als ein unbeteiligter Mann eingreifen will, schießt der erboste Ex-Freund auf den Helfer.

Nach einem Streit mit seiner Ex-Freundin auf offener Straße hat ein Mann in Bayern einen eingreifenden Mann mit einer Pistole niedergeschossen. Als der Helfer den Schützen am Montagabend in Prien am Chiemsee ansprach, feuerte dieser Polizeiangaben zufolge mindestens einmal auf sein Opfer.

Der Mann wurde an der Schulter getroffen. Der 48-Jährige lag nach Polizeiangaben vom Dienstag mit schweren Verletzungen im Krankenhaus, schwebte aber nicht in Lebensgefahr.

Nach den bisherigen Ermittlungen war der mutmaßliche 38 Jahre alte Täter im Ortszentrum auf seine Ex-Freundin getroffen. Er sprach die 30-Jährige an - die Pistole in der Hand. Es kam zum Streit, in dessen Verlauf er sie schlug und an den Haaren zog.

Die Frau bat Fußgänger, die Polizei zu rufen. Als der Helfer eingriff, konnte die Frau, die durch die Schläge verletzt wurde, fliehen. Der Schütze wurde von anderen Fußgängern überwältigt und von Polizisten festgenommen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE