1. Panorama
  2. Deutschland

Beim Karneval in Gelsenkirchen: Polizisten sollten gammelige Schnitzel essen

Beim Karneval in Gelsenkirchen : Polizisten sollten gammelige Schnitzel essen

Düsseldorf (RP). Am Karnevalswochenende sind erneut Polizisten mit verdorbenen Lebensmitteln verpflegt worden. In Gelsenkirchen wurden an Beamte verschimmelte Putenschnitzel und Schokoriegel ausgegeben, deren Haltbarkeit seit Wochen abgelaufen war.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) in NRW kritisiert NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD). Das Problem sei seit Monaten bekannt, aber Jäger reagiere nicht, erklärte GdP-Chef Frank Richter. Die Gewerkschaft fordert die Rückkehr der Polizeiküchen, die die schwarz-gelbe Vorgängerregierung abgeschafft hatte. Der Einsatz von privaten Anbietern habe sich nicht bewährt.

Im September war einem Caterer gekündigt worden, der an Beamte im Einsatz rohe Putenschnitzel ausgeliefert hatte. Das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW bestätigte den neuen Vorfall. Auch diesmal wurde dem Caterer gekündigt.

(RP/gmv)