Polizei stoppt erneut Welpentransport auf A4 - 13 Tiere nahe Görlitz befreit

13 Tiere nahe Görlitz befreit : Polizei stoppt erneut Welpentransport auf A4

Polizisten haben am Donnerstagabend einen illegalen Welpentransport auf der A4 bei Görlitz gestoppt. In dem in Nordrhein-Westfalen gemeldeten Fahrzeug wurden insgesamt 13 Welpen sichergestellt.

Die Tiere wurden durch das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landkreises Görlitz in Quarantäne gebracht. Die zwölf Labradore und ein Beagle sollen sich laut Polizei in zwei Holzkisten im hinteren Teil des Fahrzeuges befunden haben.

Der 30-jährige Fahrer gab an, er transportiere die Hunde im Auftrag einer Bekannten nach NRW. Der zuständige Amtstierarzt stellte fest, dass ein gültiger Tollwutimpfschutz als auch die notwendige Veterinärbescheinigung fehlte.

Gegen den Mann aus Rumänien wurde Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und die EU-Binnenmarkt-Tierseuchenschutzverordnung gestellt.

(felt)
Mehr von RP ONLINE