Polizei: Fuhrpark und Flotte werden immer vielfältiger

Vom „Survivor“ bis zum „Twizy“ : Mit diesen Autos ist jetzt unsere Polizei unterwegs

Sie tragen verheißungsvolle Namen wie „Patriot“, „Super Puma“ oder „Wave“, vor allem aber sollen die neuen Fahrzeuge den deutschen Polizisten dabei helfen, rasch zur Stelle zu sein - zu Wasser, zu Lande und in der Luft.

Die neuen Modelle im Fuhrpark der deutschen Polizei sind groß und respekteinflößend wie der 550-PS-Rammbock „Patriot“ oder auch klein und niedlich wie das Elektro-Vehikel „Twizy“. Auf jeden Fall wird die Flotte der Polizisten immer vielfältiger.

Die neuen Fahrzeuge und Hilfsmittel der Polizei decken dabei die unterschiedlichsten Einsatzbereiche ab und beschränken sich nicht nur auf den Straßenverkehr. So gehören auch Drohnen für den Überblick aus der Luft oder Jetski für den Einsatz auf dem Wasser zum Fuhrpark. Neben der Terrorabwehr spielt auch die Elektromobilität eine große Rolle. Hier sehen Sie einige Modelle aus der Flotte der Polizei.

(togr/dpa)
Mehr von RP ONLINE