1. Panorama
  2. Deutschland

Merdingen: Polizei entdeckt Sprengstofflager in Wohngebiet

Merdingen : Polizei entdeckt Sprengstofflager in Wohngebiet

Merdingen (RPO). Medienberichten zufolge hat die Polizei im südbadischen Merdingen am Montagabend ein hochexplosives Sprengstofflager in einem Mehrfamilienhaus entdeckt. Das Wohngebiet wurde evakuiert.

Angeblich gehört der Sprengstoff einem 35-jährigen Mann, der damit gebastelt und hantiert haben soll. Der explosive Fund wurde von der Polizei kontrolliert auf einem Feld gesprengt, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in seiner Onlineausgabe.

Die Sprengkörper seien so explosiv gewesen, dass ein Transport über eine längere Strecke nicht möglich war, so ein Polizeisprecher. Daher musste das gesamte Gebiet um das betreffende Wohnhaus in Merdingen im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald geräumt und das gefährliche Material auf ein nahegelegenes Maisfeld gebracht werden, um es dort unschädlich machen zu können.

Die Bewohner sollen nichts von dem gefährlichen Lager gewusst haben, dass in ihrem Haus angelegt wurde. Die Polizei entdeckte die Sprengkörper, nachdem der 35-Jährige Besitzer am vergangenen Samstag schwer verletzt auf einem Acker gefunden worden war. Er soll dort mit den explosiven Gemischen experimentiert und sich selbst in die Luft gesprengt haben. Der Mann schwebt noch in Lebensgefahr.

(RPO/jre)