Polizei Bremen: Aus Langeweile Nagelbretter auf Fahrbahn gelegt

Polizei Bremen nimmt zwei Männer fest: Aus Langeweile Nagelbretter auf Fahrbahn gelegt

Das Motiv heißt Frust, Langeweile und Beziehungsstress: Die Polizei hat zwei 24 und 25 Jahre alte Männer festgenommen, die in mindestens 40 Fällen große Steine, schwere Gehwegplatten und selbstgebaute Nagelbretter auf Straßen in Niedersachsen und Bremen gelegt haben sollen.

Die Festnahme erfolgte wegen erheblicher Verkehrsgefährdung und mehrfachen Mordversuch. In zwölf Fällen hatten Autofahrer den Hindernissen nicht mehr rechtzeitig ausweichen können. Mehrfach kam es zu Schäden an den Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand.

Den Tätern wird in 20 Fällen versuchter Mord vorgeworfen. Sie sitzen in Untersuchungshaft. Über die monatelangen Ermittlungen informierten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Bremen.

(gaa)