Wegen Schlesinger-Affäre Neuer ARD-Chef will strengere Überwachung

Köln · Die Affäre um die Ex-RBB-Intendantin und ARD-Vorsitzende Patricia Schlesinger zieht Konsequenzen nach sich. Die ARD fordert eine stärkere Aufsicht aller Sender.

 Tom Buhrow, WDR-Intendant und ARD-Vorsitzender.

Tom Buhrow, WDR-Intendant und ARD-Vorsitzender.

Foto: obs/ARD Presse

Die ARD will sich angesichts der Affäre um die zurückgetretene RBB-Intendantin und ARD-Chefin Patricia Schlesinger für eine Stärkung der Aufsicht aller Sender einsetzen. WDR-Intendant Tom Buhrow, der die Geschäfte an der ARD-Spitze übernommen hat, sagte im Interview der Deutschen Presse-Agentur: „Wir überprüfen, ob überall in der ARD die Geschäftsstellen der Aufsicht adäquat ausgestattet sind.“

(boot/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort