1. Panorama
  2. Deutschland

Osnabrücker Feuerwehr gibt mit lustigem Facebook-Post Hitze-Tipps

Osnabrücker Feuerwehr landet Facebook-Hit : „Trotz der Temperaturen bitte noch einmal konzentrieren“

Jedes Jahr schätzen Menschen die Hitze und die Gefahren falsch ein. Für die Feuerwehr kommt es daher zu vielen vermeidbaren Einsätzen. Die Feuerwehr Osnabrück reagiert jetzt mit einer lustigen Anleitung für den Umgang mit der Hitzewelle.

Bei heißem Wetter hat die Feuerwehr alle Hände voll zu tun. Dass die Hitze einigen Menschen zu Kopf steigen kann, weiß auch die Feuerwehr Osnabrück. Immer wieder kommt es zu Grillunfällen, Bränden ausgelöst durch Zigaretten und Hitzekollapsen. Das manches Verhalten so gar nicht geht, erklären die Feuerwehrleute auf Facebook und fordern auf: „Trotz der Temperaturen bitte noch einmal konzentrieren“.

Denn obwohl die meisten wohl schon ohne körperliche Anstrengung ins Schwitzen kommen, übernimmt sich der ein oder andere beim Sport - was bei dieser Hitze ordentlich auf den Kreislauf schlagen kann. Ein „Doppelmarathon“ im Freien sollte daher vermieden werden, meint die Feuerwehr Osnabrück, wenn man nicht gerade ein Kamel sei. Auch das „lässige Wegschnippen“ von Zigarettenstummeln in den „furztrockenen Wald“ sei keine gute Idee. Es wird mit einem Augenzwinkern gewarnt: Wenn Familie Eichhorn und Familie Wildschwein dadurch ihr Heim verlieren, müssten diese wohl oder übel beim Verursacher untergebracht werden.

<aside class="park-embed-html"> <div id="fb-root"></div> <script async="1" defer="1" crossorigin="anonymous" src="https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&amp;version=v11.0" nonce="ss6lnU9Z"></script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/feuerwehr.osnabrueck/posts/4812449028768471" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/286238228056263/posts/4812449028768471/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Trotz der Temperaturen bitte noch einmal konzentrieren!</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/286238228056263">Feuerwehr Osnabrück</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/286238228056263/posts/4812449028768471/">Thursday, June 17, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Auch daheim sollte aufgepasst werden. Rückenschmerzen seien kein Grund um die heimische Hecke aus Raketenwacholder abzuflämmen. Denn dann würde man sehr deutlich feststellen, warum dieser eben genau diesen Namen trage. Und auch beim Grillfest gilt Vorsicht: Bei einem „wackeligen Dreibein-Resterampen-Grill“, der mit 10 Liter Spiritus übergossen wird, ist die Katastrophe programmiert. Außerdem stellen die Feuerwehrleute klar, dass es keiner ihrer „feuchten Träume“ sei, private Pools mit Wasser zu befüllen. „Auch ist das entgegen offenbar landläufiger Meinung keine ‚tolle Übung’ für uns“. Leider sei das Stichwort „Feuer_Pool“ kein sehr häufiges Einsatzstichwort.

Eine Sache sei aber ganzjährlich untersagt: Das „Verdampfen“ von Hunden und eigenem Nachwuchs in geschlossenen Fahrzeugen auf Supermarktparkplätzen bei 38 Grad.