Olympia-Attentat in München vor 50 Jahren Als Terror die Spiele verdunkelte

München · Die Olympischen Spiele 1972 in München sollten ein Fest des Friedens sein. Doch ein Attentat verändert alles. Die Sicherheitsbehörden sind überfordert, Befreiungsversuche misslingen, elf israelische Sportler sterben.

Ein Foto, das um die Welt ging: Ein Miglied der palastinensishen Geiselnehmer am 5. September 1972 auf dem Balkon des Quartiers der Israelis im Olympischen Dorf in München.

Ein Foto, das um die Welt ging: Ein Miglied der palastinensishen Geiselnehmer am 5. September 1972 auf dem Balkon des Quartiers der Israelis im Olympischen Dorf in München.

Foto: AP/Kurt Strumpf