Gesundheitsschädlich: Öko-Test warnt vor Gift im Parfum

Gesundheitsschädlich: Öko-Test warnt vor Gift im Parfum

Berlin (RPO). Die Zeitschrift "Ökotest" hat Designer-Parfums getestet und ist zu erschreckenden Ergebnissen gekommen. 29 von 30 getesteten Düften enthielten so genannte polyzyklische Moschusverbindungen. Diese Schadstoffe würden nicht biologisch abgebaut, reicherten sich im menschlichen Fettgewebe an und könnten Allergien auslösen, teilte Öko-Test mit. Außerdem enhielten 21 Parfums Weichmacher, die die Fruchtbarkeit einschränken könnten.

In 21 Produkten fanden die Tester demnach den Weichmacher Diethylphthalat. Dieser steht im Verdacht, die Fortpflanzungsfähigkeit zu schmälern und die Leber zu schädigen. Auch wurden bedenkliche UV-Filter entdeckt, die im Verdacht stehen, wie Hormone zu wirken.

"Ökotest" hatte insgesamt 30 Düfte von namhaften Designern auf problematische und bedenkliche Substanzen prüfen lassen. Fast zwei Drittel der Parfums schnitten dabei mit "ungenügend" und sechs mit "mangelhaft" ab. Drei Düfte erreichten ein "ausreichend", und nur zwei kamen mit "befriedigend" davon.

  • Fotos : Welche Promis mit Parfums Geld verdienen

Die Umweltschutzorganisation BUND forderte mit Blick auf den Test Konsequenzen: Die Ergebnisse seien "katastrophal". "Zum Schutz unserer Gesundheit muss der Gesetzgeber endlich dafür sorgen, dass schädliche Substanzen aus allen Kosmetika verschwinden", erklärte die BUND-Vorsitzende Angelika Zahrnt. Dringend erforderlich sei, dass die EU die Chemikalienreform REACH im Sinne des vorbeugenden Gesundheits- und Umweltschutzes nachbessere und bis Ende dieses Jahres verabschiede.

(ap)
Mehr von RP ONLINE