1. Panorama
  2. Deutschland

Obdachloser in Berlin wird mit schweren Brandverletzungen ins Krankenhaus gebracht

Ursache noch unklar : Obdachloser in Berlin gerät in Brand und wird schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht

In Berlin ist ein Obdachloser in Brand geraten. Welche Rolle zwei weitere Obdachlose, mit denen sich der 58-Jährige aufgehalten hat, spielen, sei noch unklar, sagt die Polizei. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen.

Der 58-Jährige habe sich am späten Mittwochnachmittag mit zwei anderen Obdachlosen am Eingang eines U-Bahnhofs aufgehalten, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Plötzlich sei die Kleidung des 58-Jährigen in Brand geraten, woraufhin Passanten die Flammen gelöscht hätten.

Der Mann wurde mit schwersten Brandverletzungen per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei weiter mitteilte. Momentan sei noch völlig ungeklärt, welche Rolle die anderen beiden Obdachlosen bei dem Vorfall spielten. Die Männer im Alter von 44 und 46 Jahren wurden demnach vorläufig festgenommen. Bei beiden habe eine Atemalkoholkontrolle einen Wert von mehr als drei Promille ergeben.

(ahar/AFP)